Alaeddin Yavaşça 

 


 Ahmet

                                                                                       



In den mehr als 55 Jahren einer bedeutenden Karriere, ist es A. Yavaşça nicht nur durch seine wunderbare Stimme und seinen mehr als 450 Kompostionen, sondern auch durch seine Persönlichkeit, sowie seiner Lehrtätigkeit an der Musikhochschule gelungen, sich einen bleibenden Platz in der türkischen Musikgeschichte zu sichern.

Seinen ersten Musikunterricht bekam er mit acht Jahren an der Geige. Nach dem Umzug von Konya nach Istanbul, waren seine Lehrer, Mesud Cemil, Refik Fersan und andere Große der türkischen Kunstmusik. Geprägt haben ihn laut eigener Aussage Sadettin Kaynak, Zeki Arif Ataergin und Münir Nurettin Selçuk. 1950 nach bestandener Aufnahmeprüfung als Sänger beim Istanbuler Radioensemble begann seine beispiellose Karriere. Er bekam eine umfassende Gesangs- und Musikausbildung sowie und das ist viel wichtiger, Musikhistorische Zusammenhänge von den letzten großen Meistern der Osmanischen Musikgeschichte. In der Folge sang er nicht nur für das staatliche türkischen Radio und Fernsehen, sondern gab auch diverse Solo-Konzerte im In- und Ausland.
Ab 1967 wurde er Leiter verschiedener Musikensembles. 1976 nach Gründung des staatlichen türkischen Musikkonservatoriums in Istanbul lehrte er dort Gesang. 1991 bekam er die Auszeichnung zum "Staatskünstler" vom türkische Staat verliehen. 1993 folgte die Auszeichnung gebildetster Künstler der Türkei von der türkischen Schriftstellervereinigung. 1993 wurde ihm die  Ehrendoktorwürde der Universität von Gaziantep zuteil.

Es enstanden diverse Tonträger mit Alaeddin Yavaşça als Sänger, Musikalischer Leiter und Komponist. Die Zahl seiner Kompsitionen beläuft sich auf ca. 450. Sie umfasst vom Kinderlied über den Marsch bis zum religiösen Zyklus die ganze Bandbreite der Musik.

Alaeddin Yavasca wurde am 1. März 1926 in Kilis (Grenzstadt der Türkei bei Syrien) geboren. Nach Beendigung der Grundschule dort, siedelte er mit seiner Familie nach Konya um, wo er das Gymnasium besuchte. Einige Jahre später erfolgte mit seinen Eltern der nächste Umzug nach Istanbul, wo er auch sein Abitur machte. 1945 begann er dort sein Medizinstudium, das er 1951 erfolgreich mit Fachrichtung Frauenheilkunde abschloss. Im selben Jahr begann seine Medizinlaufbahn in der Frauenklinik. 1955 schon war er Chefassistent an der Klinik. Er arbeitete in verschiedenen Kliniken und nahm an diversen Symposien wie z.B. 1980 in Baltimore (USA)  " Geburtenkontrolle und Familienplanung" teil. Beendet hat er seine überaus erfolgreiche Medizinerlaufbahn 1985, um sich stärker der Musik widmen zu können.