Yesari Asım Arsoy (1900 - 1958)

 


 Arsoy

                                                                                       



Yesari Asım Arsoy wurde im Jahre 1900 in Drama geboren. Sein eigentlicher Name ist Mustafa Asım. Da er und seine Schwester mit der linken Hand schrieben, nannte man sie Yesari (das soviel heißt wie "linkshändig"). Seine Stimme war so außergewöhnlich, das er den Gebetsruf Ezan von dem Minarett sprach und sein Vater ihn zu seinem Onkel, einen Hafız (Korangelehrter), in den Unterricht schickte, um ihn zum Korangelehrten ausbilden zu lassen. Er aber wollte sich lieber der Musik zuwenden, was er später in Adapazarı auch tat.
 
Neben seiner Liebe zur Musik arbeitete er zwischen durch als Schreiber (Sekretär) bei einigen Stellen, aber nie lange. Nachdem er sich als erstes an der Bağlama (Zupfinstrument) hatte ausbilden lassen, spielte er später die Ud (Kurzhalslaute). Ab ca. 1930 fing er an zu komponieren, man nimmt an das er um die 210 Werke geschaffen hat, wovon heute ca. 110 Werke bekannt sind und die restlichen bei Musikliebhabern aufbewahrt werden. 1954 arbeitete Y.A.Arsoy eine kurze Zeit beim Staatlichen Rundfunk TRT in Istanbul.

Einige Schellack Platten auf denen er die Ud spielt und dabei singt existieren glücklicherweise noch. Arsoy heiratete 1949 eine Dame namens Zehra, wovon er sich 1954 wieder scheiden ließ.geschaffen